Die ästhetische Fußchirurgie

Frauen und zunehmend auch Männer wollen nicht länger damit konfrontiert werden, dass sie nicht in die gewünschten Schuhe passen. Vor allem werden Verformungen der Zehen (Hammerzehe, Krallenzehe, zu kurze Zehe und Zehenüberlänge) von Frauen gerade im Frühjahr als belastend empfunden. Daher ist die moderne Fußchirurgie mittlerweile nicht mehr alleine auf die Korrektur statischer Fehlstellung im Fußbereich konzentriert, sondern zunehmend auch um die ästhetische Rekonstruktion bemüht. Vor allem können durch frühzeitige Eingriffe schmerzhafte degenerative Veränderungen (Gelenkverschleiß/Arthrose) vermieden werden, deren Korrektur aufwendige operative Maßnahmen erfordert.

 

Die ästhetische Fußchirurgie wird insbesondere im Vorfußbereich eingesetzt. Anders als bei Eingriffen am Mittel- oder Rückfuß werden im Vorfußbereich nur kleine Schnitte verwendet, sodass die Komplikationen, die nach der OP eintreten können (Infektionen, Wundheilungsstörungen, Blutungen) selten auftreten und das OP-Risiko eher gering ist.

Im Rahmen der ästhetischen Fußchirurgie bieten Ihnen Dr. Esmer die Korrektur sämtlicher angeborener und erworbener Fehlstellungen am Vorfuß an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Emrah Esmer