Fußverschmälerung (Cinderella OP)

Wenn das Quergewölbe des Fußes abflacht, kommt es häufig zur Verbreiterung des Vorfußes. Dies wird bei Frauen häufiger beobachtet als bei Männern. Ursächlich hierfür ist eine Bindegewebsschwäche und das Tragen enger hochhackiger Schuhe, die den ersten und fünften Mittelfußknochen seitlich verschieben und somit den Fuß verbreitern. Neben den ästhetischen Problemen werden von den Betroffenen im fortgeschrittenen Stadium Beschwerden im Schuh, die sich immer enger anfühlen, beschrieben. Des Weiteren wird der Schuhkauf als Qual empfunden, da die meisten modernen Schuhe nicht mehr passen und ggf. auf eher funktionelles Schuhwerk ausgewichen werden muss. Im weiteren Verlauf kann sich zudem der Hallux valgus mit Ausbildung von Hammerzehen entwickeln.

 

Abhängig von der Fehlstellung der jeweiligen Mittelfußknochen kann im Frühstadium durch einen kleinen Eingriff die physiologische Position der Knochen wiederhergestellt und die Entwicklung einer zunehmenden Vorfußfehlstellung aufgehalten werden.

 

Diagnose/Ursachen

Um die Ursache der Fußverbreiterung zu bestimmen, ist eine Röntgenaufnahme des Fußes im Stand erforderlich. Auf den Röntgenbildern wird dann die Fehlstellung bestimmt, und es wird der Grad der Deformität ausgemessen. Anschließend kann die mögliche Korrektur (Verschmälerung) berechnet werden. 

 

Therapie

Operativ

Abhängig von der Ursache kann ein Eingriff am ersten und/oder fünften Mittelfußknochen erforderlich werden. Dabei wird ähnlich wie beim Hallux valgus bzw. Tailor’s Bunion eine Umstellung (Chevron-Osteotomie) am ersten und/oder am fünften Mittelfußknochen vorgenommen.

 

Nachbehandlung

Die Nachbehandlung erfolgt unter Vollbelastung in einem Vorfußentlastungsschuh für 6 Wochen. In dieser Zeit werden die Zehen unter physiotherapeutischer Führung mobilisiert. Die Fäden werden am 14. postoperativen Tag entfernt. Nach 6 Wochen wird eine Röntgenkontrolle durchgeführt. Fällt sie zufriedenstellend aus, wird die Mobilisation im Konfektionsschuh freigegeben.

 

Da eine komplette Abschwellung des Fußes erst in 3 bis 6 Monaten zu erwarten ist, sollte der nächste Schuhkauf erst nach kompletter Abschwellung angestrebt werden.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Emrah Esmer